Mehr davon?

Hier Blog abonnieren.

SCORE MEDIA MAG

Smart. Einfach. Anders.

KARLSRUHE, die Heimat von Cornelia Herrmann

#MeineHeimat, #MeineZeitung

Oh, wie schön ist Heimat! Jede Ecke Deutschlands ist etwas Besonderes, hat ihren ganz eigenen Charme, ihre speziellen Eigenheiten – und wird dadurch so einzigartig und eben unersetzbar. In unser breitangelegten #Heimat-Kampagne nehmen wir Sie mit auf eine lange Reise, quer durch Deutschland, durch unsere Regionen, Städte und Dörfer. Und es gibt viel zu entdecken! Begleiten Sie uns heute in die Heimat von Cornelia Herrmann, Senior Sales Agency Manager, bei Score Media.

Wo bist du geboren?

Cornelia Herrmann: Geboren bin ich in Karlsruhe und aufgewachsen in Rheinstetten – das gehört zum Landkreis Karlsruhe.

Was macht deinen Heimatort so besonders?

Cornelia Herrmann: Oh, hier gibt es gleich mehrere Dinge: Die  Lage am Rhein und hier insbesondere die Altrheingebiete. Natürlich auch die Nähe zu Frankreich – wir waren früher sehr oft im Elsass und in Straßburg. Außerdem ist Karlsruhe eine Studentenstadt und somit besonders für junge Leute sehr attraktiv.

Welchen Geheimtipp hast du für Besucher deiner Heimat?

Cornelia Herrmann: Rudern auf den Rheinarmen, den “Schloga” – also den Schloßgarten in Karlsruhe besuchen – und natürlich auch den Turmberg “besteigen”. Bei schönem Wetter kann man von dort aus die Vogesen sehen. Ein Besuch wert ist aber auch die Durlacher Altstadt – ein prima Ort zum Kaffeetrinken und Verweilen.

Bild: Schwarzwald-Tourismus

Was bedeutet Heimat generell für dich?

Cornelia Herrmann: Heimat bedeutet für mich, sich sicher und zugehörig zu fühlen. Und: Heimat fühlt sich richtig an, vertraut.

Wo fühlst du dich zuhause?

Cornelia Herrmann: Dort, wo meine Familie ist.

Bist du mit einer regionalen Tageszeitung groß geworden? Wenn ja, mit welcher?

Cornelia Herrmann: Mit den Badischen  Neuesten Nachrichten, kurz BNN.

Hast du einen „Heimat-Soundtrack“?  

Cornelia Herrmann: Die DORFCOMBO hat mich in meiner Kindheit begleitet. Eine regionale Band – eher rockig orientiert. Der Klassiker war die Schmuseballade „Autolied“. Aber natürlich auch das Badnerlied.

Was ist ein typisches Gericht in deiner Heimat, das jeder einmal probiert haben sollte?

Cornelia Herrmann: Ganz klar Spätzle (natürlich selbst geschabt!) oder Maultäschle – ganz klassisch in der Brühe.