Gemeinsam stark: Score Media gewinnt die Neue Pressegesellschaft für die Vermarktungsallianz der regionalen Medienhäuser

Mit dem Neuzugang bündelt der Crossmedia-Vermarkter 83 Prozent der Qualitätsreichweite der regionalen Tageszeitungen in Deutschland

Düsseldorf/München, 24. Juni 2021 – Potenter Zuwachs! Die Score Media Group übernimmt die nationale Crossmedia-Vermarktung der Zeitungsmarken der Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG. Das attraktive und reichweitenstarke Angebot an digitalen und gedruckten Regionalmedien des Ulmer Medienhauses verstärkt das Portfolio der nationalen Vermarktungsallianz im Südwesten und Osten Deutschlands.

Die Score Media Group übernimmt die nationale Vermarktung der Neue Pressegesellschaft ab Januar 2022 und steigert damit ihre Durchdringung in den wirtschaftlich starken Regionen Baden-Württembergs, Brandenburgs und Sachsens. Allein die verkaufte Print-Auflage der Flaggschiffe „Südwest Presse“, „Märkische Oderzeitung“ und „Lausitzer Rundschau“ erreicht mit mehr als 373.000 Exemplaren¹ in den Regionen täglich mehr als eine Million Leser*innen², die Nachrichtenportale swp.de, moz.de und LR-online.de verzeichnen monatlich 7,3 Millionen Unique User³.

Fünf Jahre nach Gründung hat die Score Media Group deutschlandweit das crossmediale Portfolio von weit mehr als 420 fest in den Regionen etablierten Tageszeitungsmarken in der Vermarktung. Mit einer verkauften Print-Auflage von heute schon 8,5 Millionen Exemplaren pro Tag, einer crossmedialen Tagesreichweite von 32 und einer Monatsreichweite von 61 Millionen Menschen erreichen Werbekunden über Score Media nahezu jeden Winkel in Deutschland – gedruckt wie digital&sup4;.

„Wir freuen uns sehr, die Neue Pressegesellschaft an Bord unserer Allianz begrüßen zu dürfen und damit nationalen Werbekunden ein noch leistungsstärkeres Portfolio anbieten zu können“, so Carsten Dorn, Geschäftsführer der Score Media Group. „Die Umfelder regionaler Medien sind für nationale Werbungtreibende heute attraktiver denn je. Aus gutem Grund: Sie sind tief in der Region verankert, bieten den Menschen persönlich relevante Informationen und überzeugen durch höchste Glaubwürdigkeit, Kontaktqualität und eine enorme Werbewirkung.“

„Die Entwicklung und Performance von Score Media, insbesondere in den letzten Jahren, haben uns überzeugt, so dass wir nun unser nationales Vermarktungsmandat in die Hände dieser schlagkräftigen Allianz geben“, kommentiert Andreas Simmet, Vorsitzender der Geschäftsführung der Neue Pressegesellschaft. „Vor Ort zählen wir mit unseren Angeboten zu den führenden Playern, zusammen mit Score Media wollen wir nationale Potenziale für uns erschließen und weiter ausbauen. Mit unserem Beitritt in diesen starken Verbund möchten wir die regionale Tageszeitung als hochwirksamen, effizienten Werbeträger weiter nach vorne bringen.“

Aktuelle Mitgliedsverlage der Score Media Group sind: Aschendorff Medien; B.Boll Mediengruppe; DDV Mediengruppe; DuMont Mediengruppe; FUNKE Mediengruppe; HAAS Mediengruppe; Ippen Verlagsgruppe (Münchner Zeitungsverlag und Dierichs Verlag); Kieler Zeitung Verlag; Lensing Media; MADSACK Mediengruppe; Mediengruppe Pressedruck; Medienhaus Aachen; Medienhaus Westdeutsche Zeitung; Medien-Union (CVD Mediengruppe & Rheinpfalz Verlag); Medienunternehmen Heilbronner Stimme; Mittelbayerischer Verlag; Mitteldeutsche Verlags- und Druckhaus GmbH; Nordwest-Zeitung Verlagsgesellschaft; NOZ / mh:n MEDIEN; Pforzheimer Zeitung, J. Esslinger GmbH & Co. KG; Rheinische Post Mediengruppe (inklusive Saarbrücker Zeitung Verlag und Druckerei); RheinMain.Media; Siegener Zeitung, Verlag Vorländer & Rothmaler; Südwestdeutsche Medien Holding; Verlag Der Tagesspiegel; VRM; Weser-Kurier Mediengruppe; Westfalen-Blatt Vereinigte Zeitungsverlage; Zeitungsverlag Neue Westfälische.

Quellen
1) IVW, Verkaufte Auflage Q1/2021 (Print + E-Paper)
2) ma 2020
3) AGOF daily digital facts 03/2021
4) b4p 2020 II, Score Media Max (Print pro Tag/Crossmedia pro Tag/Crossmedia pro Monat)

 

Pressekontakt

Verena Conze
Head of PR & Editorial
Tel: +49 (0) 151 21 22 33 94
E-Mail:

Elke Häberle
Content & Communication
Tel: +49 (0) 171 545 77 02
E-Mail:

Mehr Pressemeldungen