AKTUELLES

Score Media Group wird Mitglied bei der agof

Der Crossmedia-Vermarkter regionaler Tageszeitungsmarken erweitert ab sofort den Mitgliederkreis der agof, auch in den Sektionen Internet und Mobile

Die Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.V. (agof) hat die Auf- nahme der Score Media Group GmbH & Co. KG in den Kreis ihrer Mitglieder zum 01. April 2019 beschlossen. Der Crossmedia-Vermarkter regionaler Tageszeitungsmarken wird daneben sowohl Mitglied in der Sektion Internet als auch Mitglied in der Sektion Mobile der agof. Die Mitgliedschaft in der agof ist für die Vermarktungsallianz mit einer aktiven Mitarbeit in den Gremien des Vereins und mit wertvollen Gestaltungsmöglichkeiten verbunden. Die Vermarktung der verschiedenen teilnehmenden Verlagsangebote wird weiterhin über die Ströer Digital Group erfolgen.

Carsten Dorn, Geschäftsführer der Score Media Group begründet die Entscheidung: „Der Beitritt in die agof ist nach dem Aufbau unserer noch jungen Allianz der nächste logische Schritt, um die Stellung und Position der regionalen Tageszeitungen bei digitalen Vermarktungsthemen weiter auszubauen und die Angebote für Mediaagenturen transparent und innerhalb des Marktstandards planbar zu machen. Mit unseren mehr als 270 regionalen Tageszeitungsmarken erreicht die Score Media Group bereits heute allein über die digitalen Kanäle knapp 40 Millionen Unique User im Monat*. Wir freuen uns, zusammen mit der agof als der digitalen Währungsinstanz in Deutschland, den Markt weiter zu gestalten und in den Gremien neue Impulse und Ideen einbringen zu können.“

Und Björn Kaspring, Vorstandsvorsitzender der agof, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, mit der Score Media Group ein neues Mitglied im agof Kreis begrüßen zu dürfen. Die digitalen Verlagsangebote sind ja schon Bestandteil der daily digital facts und kennen damit die Vorteile und breite Aussagekraft der agof Daten. Mit dem Beitritt der Score Media Group und dem Commitment für eine aktive Mitarbeit wird einmal mehr die Relevanz der agof Studien als eine wichtige Basis für digitale Mediaentscheidungen und damit als Währungsinstanz bestätigt. Wir freuen uns über die zusätzliche Expertise und den Support, um gemeinsam die großen und wichtigen Herausforderungen in den kommenden Monaten anzugehen.“

Über die agof

Als Joint Industry Committee (JIC) aus den führenden deutschen Internet-Vermarktern, Agenturen und Werbungtreibenden setzt die agof Standards und Maßstäbe für digitales Marketing. Sie sichert damit die Professionalität, die Qualität und das Wachstum des Werbemediums Internet. Im Zentrum ihrer Arbeit steht die Ermittlung digitaler Reichweiten und Nutzungsdaten zur Vermark- tung von digitalen Angeboten. Anforderungen des sich dynamisch verändernden Marktes integriert sie aktiv in ihr Leistungsangebot und richtet ihre Weiterentwicklung nachhaltig daran aus. Dabei agiert sie stets unabhängig von Individualinteressen. Darüber hinaus engagiert sie sich für das digitale Medium in wichtigen Branchenorganisationen, vor allem für einen vertretbaren Daten- schutz für Online-Marketing, und setzt sich auch auf europäischer Ebene für länderübergreifende Forschungsstandards ein.